ASF BRANDENBURG
Stark für Brandenburg.

Veranstaltung zum Todestag von Johanna Elberskirchen

Am 7. Mai 2018 luden die ASF Land Brandenburg, Die SPDqueer Brandenburg und die SPDqueer Potsdam im Rahmen des CSD Potsdam 2018 zu einem Vortrag über die Sozialdemokratin Johanna Elberskirchen ein. Die 1948 geborene Feministin setzte sich für die Rechte von Frauen, Homosexuellen und Arbeiterinnen ein und war in der Sexualrefom-Bewegung aktiv. Unter dem Pseudonym Hans Carolan veröffentlichte sie anfänglich Zeitungsartikel und mehrere Bücher zu den feministischen Themen Wahlrecht, geschlechtsspezifische Erziehung und Bildung, Frauenstudium, Gewalt gegen Mädchen und Frauen, Mutterschaft und Kinderheilkunde. Elberskirchen lebte lange Zeit in Rüdersdorf, wo sie gemeinsam mit ihrer Lebensgefährttin Hildegard Moniac beigesetzt wurde. Frau Dr. Christiane Leidinger referierte das Leben und Wirken von Elberskirchen. Musikstücke von Otto Reutter, Claire Waldoff und das Einheitsfrontlied versetzten die Gäste in die Stimmung des vorigen Jahrhunderts. Informationen und weitere Hinweise zu Johanna Elberskirchen findet man auf der Website www.lesbengeschichte.de.